Just Another PS Plugin - PICCURE

Geschrieben von Sven Tetzlaff am . Veröffentlicht in Fotografie

Habe eben mal PICCURE ausprobiert. (Achtung: Dies ist kein TEST ! ) Es gibt ja doch immer mal wieder Bilder, bei denen man sich ueber Verwacklungen aergert. Das Netz ist voll mit diversen Plugins, Nach-Schaerfern, Masken-Orgien-Tutorials etc. pp. Aber alles was da so existiert kann erwartungsgemaess (leider) doch nicht zaubern.

Vor einiger Zeit kamen dann (wohl auch mit der Lichtfeldkamera) Wuensche auf, eben doch zaubern zu lassen. Eigentlich nicht erwaehnenswert, dass es sich dabei um eine ganz andere Form der Unschaerfe handelt. Dennoch versuchen die EBV-Plugin-Macher mehr und mehr das RAW heranzuziehen. Adobe soll selbst daran frickeln und nach DocBaumann ist ihnen nun PICCURE zuvorgekommen. (http://bit.ly/172VtPu)

Das Fazit vorneweg: zaubern geht immer noch nicht. Wenn man nicht weiss was man tut, handelt man sich eklige Artefakte ein. Je mehr man die Regler zurueckschiebt, desto weniger "Effekt" gibt es. Aus meiner Sicht gibt es nichts, was man nicht auch mit Masken- und Layergedoehns hinbekommen wuerde. Allerdings: Piccure ist ausgesprochen handy ! Wer das Geld uebrig hat und gerne mit PS spielt, der sollte es sich kaufen.

Werkseinstellung erzeugt gruselige Artefakte.

Reduziert man ein wenig "Verwacklung" und "Schaerfe", verringert sich auch der Effekt.

Die Bordmittel von Capture One Pro in der Version 7 reichen auf jeden Fall aus, das Foto zu retten - und zwar
ohne, dass man den Arbeitsablauf unterbrechen muss. (Btw. Kann sein, dass ich mich zu doof anstelle, aber
mit LR erreiche ich diesbezueglich beim besten Willen nicht die gleichen Ergebniss wie mit C1p.)


Ich selber werde die naechsten 14 Tage noch ein bisschen (kostenlos) spielen und erst dann entscheiden - und evtl. einen echten Testbericht an dieser Stelle posten ...

Das groesste Problem sind fuer mich nicht nicht sosehr die physikalischen Begrenzungen dieses Tools, sondern, dass es nur mit PS, jedoch nicht mit LR oder gar C1pro laeuft.

Dies zerledert mir meinen gesamten Arbeitsablauf und wuerde sich somit zu den anderen gefuehlt 387 nutzlos rumliegenden PS-Filtern gesellen. Ich hab die irgendwann mal gekauft, mach aber nur noch sehr wenig mit PS allein - und wenn, dann nur, wenn es um die Wurst geht. Dann muss ich aber wirklich mit etlichen Masken, Layern und div. Pinseln rummachen - womit das Piccure-Tool wiederum obsolet wuerde ...

Meine Vermutung, das geht nicht nur mir so. Seit Adobe sich auf das Abo-Modell versteift - und somit versucht seine Monopolstellung zusaetzlich zu vergolden-  scheint die ganze Branche hektisch auf der Such nach Alternativen. LR in der Kombination mit diversen EBV wie z.B. Pixelmator werden zunehmend populaerer bzw. PS wird immer mehr baehh!. Keine Frage, in einer nicht allzufernen Zukunft wird Adobe LR in den Haecksler schicken. Und dann werden C1pro, RawTherapee, Darktable, AftershotPro ... noch mehr in den Fokus (pun intended) der Fotografen ruecken.

Dies ist dann der Augenblick, wo sich nicht nur wenige, sondern ploetzlich sehr viele Fotografen ueberlegen, ob sie wirklich noch weiter Geld fuer PS-Only-Plugins ausgeben. Im Moment wuerde ich rein rational zu NEIN tendieren, aber dank Technikverliebtheit und Spieltrieb relativiere ich das dann bei Gelegenheit wieder und fuelle mein Plugin Sammlung weiter auf ...

 

 

 

  • No comments found

Leave your comments

Post comment as a guest

0
terms and condition.