Warum streicht man Bäume weiss?

Geschrieben von Sven Tetzlaff am . Veröffentlicht in Diverse

Diese Frage habe ich mir schon als Junge gestellt. In der DDR (DDR: wers nicht mehr kennt, bitte googeln) gab es diese Sitte, Bäume partiell zu kalken. Damals waren zwei Sagen zu den Gründen im Umlauf:
1) Das diene dem Schutz vor Insekten. Doch warum pinselt man dann nicht um den Stamm rundherum - sollen die Insekten zusätzlich verwirrt werden?
2) Zur Verkehrssicherheit in den Alleen (Allee: Wers nicht mehr kennt, bitte googeln). Zieht aber auch nicht. Ich habe seinerzeit ganze Schonungen voller gekalkter Bäume gesehen. Oder gekalkte Bäume um einen Dorfteich herum - wovon allerhöchsten die allerletzten Gäste des Dorfkruges (Dorfkrug: Wers nicht mehr kennt, bitte googeln) was von hätten ...

Hier in China ist mir dieses Mysterium wieder begegnet. Natürlich weiss auch hier niemand, warum man das so macht. Schon gar nicht die, die die Bäume anpinseln ... Ich habe natürlich diverse eigene abseitige Verschwoerungs-Theorien, aber bevor ich die ausbaue, kennt jemand eine (halbwegs plausible) Erklärung?

  • Damals wurden nach meinem Wissen Alleebäume mit einem weißen Rechteck aus Verkehrssicherheitgründen gekennzeichnet (Sichtwort: Kenntlichmachung des Streckenverlaufs bei ungünstigen Witterungsverhältnissen und bei Nacht; möglicherweise auch der Versuch das Fahrverhalten aus psychologischer Sicht positiv - im Sinne von niedrigeren Geschwindigkeiten - zu beeinflussen). Mit Kalken hatte dies in diesen Fällen nichts zu tun, ansonsten wären die weißen Rechtecke ja nicht konsequent aus der Sichtperspektive des Fahrers deutlich erkennbar angebracht worden.

  • Bäüme kalken (bitte googeln, wenn du's nicht kennst, aber DuckDuckGo tut's auch)
    http://www.gartentipps.com/obstbaeume-kalken-so-wirds-gemacht.html

Leave your comments

Post comment as a guest

0
terms and condition.