Foxconn investiert massiv in Solar

Geschrieben von Sven Tetzlaff am . Veröffentlicht in Erneuerbare Energien

Der bekannte Elektronik-Fertiger ueberraschte am 27.03.2013 die PV Szene. Foxconn plant in China Mainland in die Solarfertigung, aber auch in die Errichtung und den Betrieb von PV-Anlagen einzusteigen.

Laut eines Dokumentes des chinesischen "Ministry of Commerce" wird Foxconn in Guangxi (Provinz zwischen Guangdong und Yunnan) in grossem Masstab investieren. Geplant sind ein Forschungszentrum, fünf Solarwerke und 20 Solarkraftwerke.

Schon vor 2013 begann sich Foxconn fuer das Solargeschaeft zu interessieren und hat nach eigenen Angaben bereits fast 100 Mrd. RMB  (ca. 12.6 Mrd. EUR) in einer Reihe von Provinzen in Solar ueber die Jahre investiert.

Das Foxconn Gadget-Geschäft ist aufgrund des heftigeren Wettbewerbs schwierieger geworden. Im Geschäftsjahr 2012 fuhr Foxconn im Handy-Geschäft Verluste von 316 Mio. USD ein. Foxconn sieht die Investition in Solarenergie als Teil eines strategischen Plans. Man plant diesbezueglich einen kurzfristigen Horizont von 5 Jahren, aber auch weitere strategische Investments ueber 10 und 20 Jahre.


Der Investment-Analyst Shen Hongwen sieht  trotz der Suntech-Insolvenz eine "helle Zukunft" der Solarenergie in China. Er meint, dass Foxconn mit seiner
starken Finanzkraft und der Management-Erfahrung die noetigen Fähigkeiten mitbringt, einen Einstieg in den wachsenden chinesischen Solarmarkt zu schaffen.

Leider war nicht zu erfahren, ob die Verhandlungen von Foxconn mit dem ehemals groessten Solarfertiger Sharp diesbezueglich eine Rolle spielen. Ebenfalls unklar ist, in welcher Hoehe das Investment entspr. der drei Zeithorizonte angesiedelt sein soll. In China erwartet man einen Zubau von 7 - 10 GWp im Jahre 2013, was je nach Berechnungsgrundlage ca. 9 Mrd. USD entspricht.

Mehr Infos:
Sun & Wind Energy (Asia)
Ministry of Commerce China

 

 

 

 

  • No comments found

Leave your comments

Post comment as a guest

0
terms and condition.